Sie sind hier: Startseite Nutzung eMedien Linkingservice SFX

Linkingservice SFX

Der Linkingservice der ULB Bonn, dargestellt mit dem Button "Find it @ ULB Bonn", basiert auf dem Linkresolver SFX und zeigt Ihnen den kürzesten Weg zu Ihrem gewünschten Dokument.

Find It ULB Bonn-Button für den Linkingservice SFXDiesen Button finden Sie häufig im Anschluss an eine Datenbankrecherche. Dahinter verbirgt sich der Linkingservice Find It @ ULB Bonn basierend auf dem Linkresolver SFX. Er zeigt Ihnen den kürzesten Weg vom Literaturhinweis zum gewünschten Dokument. In vielen Fällen ist das ein elektronischer Volltext. Sofern kein elektronischer Volltext zur Verfügung steht, wird - kontextsensitiv - eine Verbindung zu weiteren Informationsquellen und Services der ULB angeboten, wie dem Suchportal bonnus, mit Standorthinweis und Verfügbarkeit oder der Fernleihe für eine Lieferung aus einer auswärtigen Bibliothek.

Häufig gestellte Fragen zum LinkingService SFX

Was ist SFX?

SFX ist der Linkresolver der Firma ExLibris. Durch den Linkresolver SFX werden zur Verfügung stehende Informations-, Bezugsquellen und Services der ULB Bonn kontextsenitiv in einem Menü angeboten.
Kontextsensitiv bedeutet, dass z.B. ein elektronischer Volltext als Menüpunkt angezeigt wird, soweit die ULB den Volltext  lizenziert hat. Liegt der gesuchte Text nicht in elektronischer Form in der ULB vor, werden weitere Informationsquellen angezeigt, die Auskunft über die Verfügbarkeit der gesuchten Publikation geben.

Wer kann SFX nutzen?

  1. Jeder, der sich innerhalb der Universität Bonn befindet, kann SFX in vollem Umfang nutzen.
  2. Mitarbeiter und Studierende der Universität Bonn können den kompletten Service (einschließlich der Volltexte) auch von außerhalb der Universität nutzen. Dazu müssen Sie sich per VPN-Client oder Shibboleth in das Bonner Universitätsnetz einwählen.
  3. Externe Benutzer können SFX in eingeschränktem Umfang, d.h. freie Volltexte auch von außerhalb der Universität nutzen. Ausnahme: Volltexte, die über Nationallizenzen angeboten werden, können nach einmaliger Registrierung auch von Externen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland aufgerufen werden.

Kann ich SFX auch von außerhalb der Universität Bonn nutzen?

Ja, aber um SFX in vollem Umfang nutzen zu können, also auch die lizenzierten Volltexte, müssen Sie sich in das Bonner Uni-Netz einwählen. Zugangsberechtigt sind Mitglieder der Universität Bonn. Dazu müssen Sie sich per VPN-Client oder Shibboleth in das Bonner Universitätsnetz einwählen.

Kann ich SFX auch über WLAN nutzen?

Ja. Vorausetzung hierfür ist ein Laptop mit WLAN-Karte, ein VPN-Client und eine Benutzerkennung des Hochschulrechenzentrums - HRZ.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Anleitung zur "WLAN-Nutzung an der Universität Bonn".

Auf welche Volltexte verlinkt SFX?

Auf Zeitschrifteninhalte der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek - EZB.

Bei Unstimmigkeiten schreiben Sie uns eine eMail.

Warum werden manchmal mehrere Volltext-Links angezeigt?

In Einzelfällen gibt es Überschneidungen in den abonnierten Zeitschriftenpaketen unterschiedlicher Anbieter. Der Artikel ist auf jeden Fall identisch.

Bei Unstimmigkeiten schreiben Sie uns eine eMail.

Warum erscheint bei Zitaten aus bestimmten Datenbanken kein SFX-Button?

Nicht alle Datenbanken sind (schon) mit SFX kompatibel. Über DBIS erhalten Sie in der Detailansicht der jeweiligen Datenbank unter "Hinweise" die Information, ob die Datenbank mit SFX arbeitet. 

Kann man SFX auch selber einbinden?

Es besteht die Möglichkeit SFX innerhalb bestimmter Software, z. B. Literaturverwaltungssoftware (Citavi oder EndNote), selber einzubinden um eine Verfügbarkeitsrecherche innerhalb der Bonner Bestände zu ermöglichen. Hierfür wird in der Regel die Base-URL verwendet.

Wie lautet die Base-URL?

Die Base-URL lautet: http://sfx.hbz-nrw.de/sfx_ubo

Die Base-URL (OpenURL) können Sie in bestimmten Programmen wie zum Beispiel der Literaturverwaltungssoftware Citavi einbinden. Hierdurch wird eine Verfügbarkeitsprüfung aus Citavi heraus ermöglicht, die dann auf den Daten der Universität Bonn basiert. Für die Einbindung müssen Sie einmalig unter dem Menupunkt "Extras » Optionen » RSS / OpenURL" die BaseURL eintragen.

 


Für Rückfragen wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartnerin: Vera Traud

Artikelaktionen