Sie sind hier: Startseite Sammlungen Sammelschwerpunkt Agrarwissenschaften

Sammelschwerpunkt Agrarwissenschaften

In den Räumen der Abteilungsbibliothek MNL befindet sich der Bonner Standort der ZB MED - Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften. Sie sammelt die internationale Literatur zu den naturwissenschaftlich orientierten Inhalten der Fachdisziplinen Ernährung, Umwelt und Agrar und stellt damit die Fachliteratur dieser Fächer in Bonn in außergewöhnlicher Breite und Tiefe zur Verfügung.

Der Ursprung der landwirtschaftlichen Bibliothek in Poppelsdorf geht auf die Bibliothek der „Königlich Höheren Landwirthschaftlichen Lehranstalt“ zurück, die im Jahre 1847 gegründet wurde. Sie ist damit eine der beiden ältesten landwirtschaftlichen Bibliotheken Deutschlands.

Während des Zweiten Weltkrieges hat die Bibliothek keine Verluste erlitten. Nach dem Krieg war sie die größte landwirtschaftliche Fachbibliothek Westdeutschlands mit einem weitgehend lückenlosen und geschlossenen Bestand an deutscher Fachliteratur. 

Bis 1992 wurde die Bibliothek deshalb von der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Sondersammelgebietsbibliothek für die Landbauwissenschaften gefördert. Seitdem ist sie - bis 2001 zunächst selbständig als Deutsche Zentralbibliothek für Landbauwissenschaften, dann unter dem Dach der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) - als zentrale Informationseinrichtung für die agrarwissenschaftlichen Fachgebiete zuständig. Die internationale Fachliteratur dieser Bereiche steht damit in Bonn in außergewöhnlicher Breite und Tiefe zur Verfügung.

Die  ZB MED - Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften am Standort Bonn sammelt die internationale Literatur zu den naturwissenschaftlich orientierten Inhalten der Fachdisziplinen Ernährung, Umwelt und Agrar. Sie ist räumlich verbunden mit der Abteilungsbibliothek für Medizin, Naturwissenschaften und Landbau der ULB Bonn, die ergänzend Literatur zu den fachlichen Schwerpunkten der landwirtschaftlichen Fakultät erwirbt, die von der ZB MED nicht oder nicht dem lokalen Bedarf entsprechend abgedeckt werden, also z.B. auch Lebensmittelchemie und -technologie sowie Geodäsie und Städtebau. Die reichhaltigen Bestände beider Einrichtungen können gemeinsam im Suchportal bonnus der ULB recherchiert und zu gleichen Konditionen entliehen werden.

Allerdings sind die von der ZB MED lizenzierten eMedien nicht für das Bonner Campusnetz freigeschaltet. Sie können lediglich an speziellen Terminals in der Bibliothek eingesehen werden.

Artikelaktionen