Sie sind hier: Startseite Sammlungen

Sammlungen

FID RomanistikFachinformationsdienst Romanistik

Der Fachinformationsdienst (FID) Romanistik stellt eine umfangreiche Sammlung romanistischer Spezialliteratur bereit und unterstützt den schnellen Zugriff auf forschungsrelevante Informationen.

Mehr…

 

Sammelschwerpunkt Agrarwissenschaften

In den Räumen der Abteilungsbibliothek MNL befindet sich der Bonner Standort der ZB MED - Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften. Sie sammelt die internationale Literatur zu den naturwissenschaftlich orientierten Inhalten der Fachdisziplinen Ernährung, Umwelt und Agrar und stellt damit die Fachliteratur dieser Fächer in Bonn in außergewöhnlicher Breite und Tiefe zur Verfügung.

Mehr…

 

Region AusschnittPflichtexemplare - Bonner Sammlung

Seit der Kabinettsorder vom 28. Dezember 1824 sammelt die Universitätsbibliothek Bonn die Veröffentlichungen des rheinischen Verlagsbuchhandles.

Mehr…

 

Digitale Sammlungen

Die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn bietet ihren Benutzern kostenfrei Online-Zugang zu einem ständig wachsenden Bestand an elektronisch verfügbaren Medien an. Die Digitalen Sammlungen umfassen zunächst digitalisierte Drucke aus dem historischen Altbestand der ULB Bonn, sollen aber nach und nach um weitere elektronische Publikationen erweitert werden.

Mehr…

 

Historische Drucke

Die Universitäts- und Landesbibliothek hat seit ihrer Gründung 1818 die Aufgabe, die Literaturversorgung der Universität zu gewährleisten. 1824 wurde sie zusätzlich Pflichtbibliothek für die gesamte preußische Rheinprovinz. Dadurch wuchs der Buchbestand bis in die vierziger Jahre des 20 Jahrhunderts auf über 600.000 Bände an (Bestandserhebung 1935: ca. 620.000 Bände). Ungefähr ein Drittel davon fiel einem verheerenden Bombenangriff am 18. Oktober 1944 zum Opfer.

Mehr…

 

Ausschnitt Titelblatt Bonner GeneralanzeigerHistorische Zeitungen

Seit ihrer Gründung 1818 sammelt die ULB Bonn Zeitungen. Seit 1824 wächst der Bestand an historischen Zeitungen durch Pflichtexemplare. Heute werden historische rheinische Zeitungen digitalisiert und in den Digitalen Sammlungen nachgewiesen.

Mehr…

 

Diesterweg und MünchowHistorische Bibliotheken

Der Grundbestand der neu gegründeten Bonner Universitätsbibliothek bestand 1818/1819 aus den Bibliotheken der aufgelassenen Duisburger Universität, des Philologen Adolf Gottlieb Christoph Harleß und des Klosters Sankt Adelheid in Pützchen. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte kamen weitere Bibliotheken von Persönlichkeiten und Institutionen hinzu. Viele dieser historischen Bibliotheken sind nicht vollständig erhalten. Sie sind aber umfangreich genug, um sie als Kollektion bezeichnen zu können.

Mehr…

 

Abendländische HandschriftHandschriften

Die ULB Bonn besitzt einen mittelgroßen Handschriftenbestand. Er umfasst 485 abendländische und 272 orientalische Manuskripte. Die 174 mittelalterlichen Buchhandschriften werden ergänzt durch eine Sammlung von Handschriftenfragmenten.

Mehr…

 

InkunabelInkunabeln

Seit 1891 werden Inkunabeln in der Universitätsbibliothek Bonn als eigene Gruppe aufgestellt. Die Sammlung besteht neben typischen theologischen Werken auch aus juristischen Kommentaren und Ausgaben antiker Autoren. Die überwiegende Zahl der Drucke stammt aus Orten am Rhein. Sie wurden 1891 von Ernst Voulliéme in einem Katalog beschrieben. Seit 2004 ist der Bonner Bestand im Inkunabelkatalog INKA (Universität Tübingen) und den Digitalen Sammlungen der ULB Bonn nachgewiesen.

Mehr…

 

Gottfired und Johanna KinkelNachlässe

Nachlässe bilden heute den Schwerpunkt der handschriftlichen Materialien der ULB Bonn. Die Bibliothek besitzt 109 Voll- und Teilnachlässe, insbesondere von Wissenschaftlern der Bonner Universität, außerdem 74 kleinere Splitternachlässe und Sammlungen. Im Zweiten Weltkrieg gingen 39 Nachlässe vollständig verloren, andere wurden teilweise zerstört. Zu den bedeutendsten und benutzungsintensivsten Nachlässen zählen die des Romanisten und Philologen Ernst Robert Curtius , des Mathematikers Felix Hausdorff sowie des Philosophen Erich Rothacker..

Mehr…

 

Schumann NotenblattMusikalien

Die Sammlung an Musikalien besteht vor allem aus Schriften von Robert Schumann, Benjamin Klein und des Prinzen Georg von Preußen.

Mehr…

 

DahmannWeitere Sammlungen

Als weitere Sammlungen verfügt die ULB Bonn über zahlreiche Autographen, Porträts, Kriegsbriefe,Siegel sowie Urkunden und Wappen.

Mehr…

 

 

Artikelaktionen