Sie sind hier: Startseite Nutzung Arbeitsort Bibliothek Lesesäle

Lesesäle

Die ULB Bonn bietet in ihren Zweigstellen Lesesäle mit ruhiger Arbeitsatmosphäre an. Die Arbeitsplätze in den Allgemeinen Lesesälen sind zu den regulären Öffnungszeiten zugänglich. Wissenschaftler finden besonders ruhige Arbeitsbedingungen im Curtius-Lesesaal in der Hauptbibliothek.

Lesesäle

Lesesaal Hauptbibliothek

Allgemeine Lesesäle der Haupt- und Abteilungsbibliothek MNL

Die Allgemeinen Lesesäle befinden sich in der Hauptbibliothek im Erdgeschoss und in der Abteilungsbibliothek MNL im 1. und 2. Obergeschoss. Die Lesesäle sind während der gesamten Öffnungszeit zugänglich. Sie bieten insgesamt mehr als 600 Einzelarbeitsplätze, zum Teil mit Strom- und Netzanschlüssen. Die Bestände der Lesesäle können nicht ausgeliehen werden.

Bücher

In den Lesesälen finden Sie nach Fächern aufgestellt zum Beispiel Lexika und Enzyklopädien, Quellenwerke, Gesetzestexte und -kommentare sowie einführende Literatur zu den wichtigsten Fachgebieten. Alle Lesesaalbücher sind im Suchportal bonnus nachgewiesen und dort mit der Standortangabe "Lesesaal" gekennzeichnet. 

Zeitschriften und Zeitungen

Im Lesesaal der Hauptbibliothek liegen die Zeitschriftenhefte des aktuellen Jahrgangs in Klappenschränken zur Einsicht aus. Die gebundenen Jahrgänge stehen im Freihandmagazin 2. UG und können vor Ort eingesehen oder in den Lesesaal entliehen werden, oder sie stehen im geschlossenen Magazin und können in den Lesesaal bestellt werden. In der Zeitungsleseecke liegen deutsche und ausländische Tages- und Wochenzeitungen aus.

In der Abteilungsbibliothek MNL sind die Zeitschriften aus Medizin, Naturwissenschaften und Landbau ab dem Jahrgang 1980 frei zugänglich, entweder im Freihandmagazin oder im Zeitschriftenlesesaal im 1. Obergeschoss aufgestellt und können vor Ort eingesehen und kopiert werden. In einigen Fächern werden aktuelle Jahrgänge jedoch nur noch elektronisch angeboten. Alle Jahrgänge vor 1980 stehen im geschlossenen Magazin und können in den Lesesaal bestellt werden.

Medienausgabe im Lesesaal

Manche Medien aus den Magazinen können nicht außer Haus entliehen werden, sondern nur in den Lesesaal. Sie erhalten diese Medien gegen Vorlage Ihres Bibliotheksausweises zu den üblichen Ausleihkonditionen am Lesesaalschalter.

  • Bücher, die zwischen 1800 und 1900 erschienen oder aus anderen Gründen schützenswert sind
  • Mikrofilme
  • Microfiches
  • Loseblattausgaben
  • ungebundene Lieferungswerke
  • Zeitschriftenbände, die in geschlossenen Magazinen stehen und bestellt werden müssen
  • über die Fernleihe gelieferte Bücher, wenn die Lieferbibliothek diese Beschränkung verfügt hat
Für die Benutzung von Mikroformen stehen Lesegeräte und Scanner zur Verfügung. Wenn Sie eine Einweisung in die Bedienung der Geräte benötigen, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem Team des Lesesaals.

Curtius-Lesesaal

Im 2. Obergeschoss der Hauptbibliothek befindet sich der Curtius-Lesesaal mit 19 Arbeitsplätzen. In diesem Sonderlesesaal werden Nachlässe, Handschriften, Inkunabeln, Rara, Alte Drucke der ULB bis Erscheinungsjahr 1800 sowie alle Fernleihen bis Erscheinungsjahr 1900 zur Benutzung bereitgestellt. Dort befindet sich zugleich ein Präsenzbestand zur Buch- und Bibliotheksgeschichte von ca. 5.000 Bänden.

Der Curtius-Lesesaal ist für die Benutzer von Alt- und Sonderbeständen geöffnet sowie für Wissenschaftler, die für ihre Forschungen ruhige Arbeitsbedingungen benötigen. Die besonderen Regelungen zu den Öffnungszeiten, zur Benutzung und der Reproduktion der Alt- und Sonderbestände sind zu beachten.

Artikelaktionen