Sie sind hier: Startseite Die ULB Stellenangebote Wissenschaftlicher Bibliothekar (m/w/d) (50 %)

Wissenschaftlicher Bibliothekar (m/w/d) (50 %)

— abgelegt unter:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde gerade als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.
Die Universitäts- und Landesbibliothek sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine oder einen

Wissenschaftlicher Bibliothekar (m/w/d) (50 %)

Die Universitäts- und Landesbibliothek ist eine zentrale Einrichtung der Universität Bonn. Sie stellt wissenschaftliche Literatur und Information für die Wissenschaftler und Studierenden bereit und unterstützt Forschung und Lehre mit weiteren, überwiegend digitalen Serviceangeboten und innovativen Dienstleistungen. Das Dezernat Bestandsentwicklung ist zuständig für die bedarfsgerechte Erwerbung, Lizenzierung und Erschließung gedruckter und elektronischer Medienangebote für Forschung und Lehre. Dabei rücken gerade im Kontext der Forschung zunehmend Nutzungs- und Publikationsbedingungen digitaler Inhalte stärker in den Vordergrund.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der Dezernatsleitung in allen Belangen des Lizenzmanagements elektronischer Medien insbesondere zur Vorbereitung von Lizenzentscheidungen
  • Mitwirkung bei der Ausgestaltung des Open Access-Services der Universität in Zusammenarbeit mit der Abteilung Publikationsdienste und Forschungsdaten
  • Koordination der Zeitschriften- und Datenbankkooperationen mit diversen Fachgruppen der Universität in Zusammenarbeit mit der Abteilung Zeitschriftenmanagement
  • Mitarbeit in Projekten

Ihr Profil:

  • Im Idealfall eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken oder ein abgeschlossenes Masterstudium der Bibliotheks- oder Informationswissenschaft bzw. die Bereitschaft, diese Qualifikation berufsbegleitend zu erwerben
  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • nachgewiesene Erfahrung in der Verwaltung von Campuslizenzen
  • Kenntnisse des Publikationsmarktes, insbesondere der Möglichkeiten, im Open Access zu publizieren
  • Verhandlungsgeschick
  • aufgeschlossene, kommunikationsstarke Persönlichkeit mit ausgeprägter Teamorientierung und hoher sozialer Kompetenz,
  • sehr gute nachgewiesene Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • selbstständig, flexibel, strukturiert, sorgfältig und verantwortungsbewusst,
  • fähig, in Zusammenarbeit mit Dezernatsleitung, Fachabteilungen, Fachreferenten sowie Konsortialstellen und Anbietern passende Lösungsansätze zu erarbeiten
  • Bereit, das PR-Team durch Beiträge für Social Media und die Webseite zu unterstützen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.09.2019 unter Angabe der Kennziffer 60/19/3.202 aus technischen Gründen ausschließlich in einer PDF-Datei per E-Mail an [Email protection active, please enable JavaScript.]. Für weitere Auskünfte steht Frau Dr. Annette Specht (eMail: [Email protection active, please enable JavaScript.], Tel. 0228 / 73 73 58) gerne zur Verfügung.

Druckversion .pdf

 

Artikelaktionen