Sie sind hier: Startseite Die ULB Stellenangebote Bibliothekar (m/w/d) für die Leitung der Abteilung Zeitschriftenmanagement

Bibliothekar (m/w/d) für die Leitung der Abteilung Zeitschriftenmanagement

— abgelegt unter:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet für die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands. Die Universitäts- und Landesbibliothek sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine oder einen

Bibliothekar (m/w/d) für die Leitung der Abteilung Zeitschriftenmanagement

Die Universitäts- und Landesbibliothek ist eine zentrale Einrichtung der Universität Bonn. Sie stellt wissenschaftliche Literatur und Information für die Wissenschaftler und Studierenden bereit und unterstützt Forschung und Lehre mit weiteren, überwiegend digitalen Serviceangeboten und innovativen Dienstleistungen. Das Aufgabenspektrum der Abteilung Zeitschriftenmanagement umfasst im Wesentlichen die Bereitstellung von Zeitschrifteninhalten in elektronischer und teils auch gedruckter Form. Die Finanzierung erfolgt aus zentralen Mitteln und Mitteln der Fakultäten im Rahmen von Kooperationsvereinbarungen. Dies beinhaltet die Abonnementverwaltung incl. Lizenzmanagement, Freischaltung der eVersionen in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) sowie die Verzeichnung in der Zeitschriftendatenbank (ZDB).

Ihre Aufgaben:

  • Abteilungsleitung; Koordinierung des Aufgabenspektrums der Abteilung; Mitarbeit bei der konzeptionellen und strategischen Weiterentwicklung der Abteilung
  • Abrechnungsmanagement für die kooperative Zeitschriftenerwerbung innerhalb des Bibliothekssystems der Universität
  • Lizenzmanagement für elektronische Zeitschriften und Datenbanken
  • Aufbereitung von Statistikdaten (DBS, interner Jahresbericht)
  • Mitarbeit bei der Konzipierung und Durchführung von Projekten

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Fachausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Bachelor, Dipl.-Bibl. FH) oder vergleichbarer Abschluss,
  • nachweisbare Erfahrung in einer Leitungsfunktion
  • mehrjährige praktische Erfahrung im Lizenzmanagement an einer großen Universitätsbibliothek
  • aktuelle Praxiserfahrung in der Zeitschriftenbearbeitung mit dem Lokalsystem SISIS-Sunrise und der Erschließung in ZDB und EZB
  • nachweisbare Kenntnisse im Regelwerk Resource Description and Access (RDA)
  • gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse der MS-Office-Produkte Word, Excel und Access
  • aufgeschlossene, kommunikationsstarke Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz und der Fähigkeit, strategisch zu denken
  • selbstständig, flexibel, strukturiert, sorgfältig, verantwortungsbewusst und auch unter Zeitdruck stark belastbar,
  • Bereitschaft zu und möglichst Erfahrung in eigenständiger Projektarbeit,
  • bereit, das PR-Team durch Beiträge für Social Media und die Webseite zu unterstützen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitge-ber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 10 TV-L. bzw. A 11 (bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen)

Die Altersgrenze für die Einstellung, bzw. Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe ist das 42. Lebensjahr. Schwerbehinderte Menschen und ihnen gemäß § 2 Absatz 3 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - (Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2001, BGBl. I S. 1046, 1047) in der jeweils geltenden Fassung gleichgestellte behinderte Menschen dürfen auch eingestellt werden, wenn sie das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichge-stellter Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.06.2019 unter Angabe der Kennziffer 37/19/3.201 aus technischen Gründen ausschließlich in einer PDF-Datei per E-Mail an [Email protection active, please enable JavaScript.]. Für weitere Auskünfte steht Frau Petra Müller (eMail: [Email protection active, please enable JavaScript.], Tel.: +0049 228 -73 7242) gerne zur Verfügung.

Druckversion .pdf

Artikelaktionen