Sie sind hier: Startseite Die ULB Stellenangebote Bibliothekar*in für Leitung der Abteilung Ortsnutzung Hauptbibliothek

Bibliothekar*in für Leitung der Abteilung Ortsnutzung Hauptbibliothek

— abgelegt unter:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit

Die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Bibliothekar*in für die Leitung der Abteilung Ortsnutzung Hauptbibliothek.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Wir, die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), orientieren unser Handeln an der Exzellenzstrategie der Universität und treiben die Entwicklung moderner digitaler Forschungsinfrastrukturen, neuer Lehr- und Lernszenarien sowie der Sammlungsbereiche engagiert voran. Entsprechend stellen wir eine konsequente Innovationsorientierung und die Haltung der Agilität ins Zentrum unserer Strategie und unserer täglichen Arbeit. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Zukunft der ULB eigenverantwortlich, selbstständig, kreativ und innovativ mitzugestalten.

Die Abteilung Ortnutzung umfasst die Leihstelle der Hauptbibliothek und den Hauptlesesaal. Sie steht damit im Zentrum der Funktion der ULB als zentraler Ausleihbibliothek der Universität, stellt darüber hinaus aber auch für Bürger*innen der Region Bonn Medien zur Ausleihe und Nutzung vor Ort bereit. Der Hauptlesesaal ist vor allem für Studierende ein bedeutender Lernort.

Ihre Aufgaben

  • Gesamtverantwortung für die Aufgabenerfüllung sowie kundenorientierte Konzeption und Weiterentwicklung des Serviceangebots der Abteilung Ortsnutzung der Hauptbibliothek und Koordinierung mit der Abteilungsbibliothek für Medizin, Naturwissenschaften und Landbau in Bezug auf die Leihstelle
  • Personaleinsatzplanung, -führung und -entwicklung
  • Strategische Weiterentwicklung von Tätigkeitsprofilen im Zuge einer Flexibilisierung des Arbeitseinsatzes in den Benutzungsabteilungen
  • Entwicklung von Konzepten zur Lernortnutzung in enger Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Dezernats Bibliotheksnutzung
  • Beschwerdemanagement, Bearbeitung komplexer Anfragen sowie schwieriger Mahnverfahren für die Haupt- und die Abteilungsbibliothek
  • Vertretung der Leiterin des Dezernats Bibliotheksnutzung im organisatorischen Tagesgeschäft
  • Mitarbeit an der Außendarstellung der ULB
  • Beteiligung an Spätdiensten und Vertretungen im Rahmen der Servicezeiten der Bibliotheksnutzung

Sie haben

  • eine abgeschlossene Fachausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Bachelor, Dipl.-Bibl-, FH) oder einen vergleichbaren Abschluss oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen;
  • nachgewiesene Erfahrung im Berufsfeld Bibliotheksnutzung und in der Personalführung;
  • eine agile, teamorientierte Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz und der Fähigkeit zum strategischen Denken;
  • ein sicheres, kundenorientiertes und verbindliches Auftreten;
  • gute Englischkenntnisse.

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • ein internationales, inspirierendes Arbeitsumfeld,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • für Angestellte betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Besoldungsgruppe A 12 LBesO (bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen) bzw. Entgelt nach Entgeltgruppe 12 TV-L.

Die Einstellung, bzw. Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe ist nur bis zur Vollendung des 42. Lebensjahres möglich und nur dann, wenn die geforderte Laufbahnbefähigung vorliegt. Ansonsten erfolgt eine Beschäftigung im Angestelltenverhältnis. Schwerbehinderte Menschen und ihnen gemäß § 2 Absatz 3 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2001, BGBl. I S. 1046, 1047) in der jeweils geltenden Fassung gleichgestellte behinderte Menschen dürfen auch eingestellt werden, wenn sie das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie an dieser Position interessiert sind, freuen wir uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen innerhalb von 4 Wochen nach Veröffentlichung dieser Stellenausschreibung unter Angabe der Kennziffer 19/21/3.201 aus technischen Gründen ausschließlich in einer zusammengefügten PDF-Datei per E-Mail an [Email protection active, please enable JavaScript.].

Fragen beantwortet Ihnen gerne Dr. Christiane Holtz (Telefon: 0228-73 7359 oder [Email protection active, please enable JavaScript.]).

Druckversion als PDF-Datei

Artikelaktionen