Sie sind hier: Startseite Die ULB Publikationen und Veranstaltungen Newsletter Newsletter Archiv Newsletter Nr. 70, 17.12.2014

Newsletter Nr. 70, 17.12.2014

— abgelegt unter:

Themen: Testpersonen für Usability-Studie / Online Tutorial für Germanisten / Neue Arbeitsräume in der MNL / Weimarer Appell / Öffnungszeiten zu Weihnachten und Neujahr 2015

 

    Testpersonen für Usability-Studie zum Suchportal gesucht

    Logo bonnus bgweißSeit Oktober 2014 wird eine umfassende Usability-Studie zu bonnus dem Suchportal der Universität Bonn durchgeführt. Im Rahmen einzelner Benutzertests wird bonnus von verschiedenen Nutzergruppen getestet: Nun sind die Studierenden gefragt!

    Wir suchen Studierende, die mit uns die Benutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit des Suchportals bonnus testen. Die Tests sind in der Zeit von Montag, 23. Februar bis Freitag, 13. März 2015 geplant. Ein Test dauert keine 90 Minuten. Für die Teilnahme benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse oder Erfahrungen mit bonnus. Als Dankeschön erhält jede Testperson einen Büchergutschein über 20,00 €.

    Wir möchten frühzeitig mit der Suche nach möglichen Testpersonen beginnen und bitten Sie bei Interesse ganz unverbindlich unser Kontaktformular auszufüllen. Für Rückfragen können Sie sich auch gerne direkt an unsere Ansprechpartnerin Frau Reinhard wenden unter der eMail-Adresse reinhard@ulb.uni-bonn.de.

     

     top


    Online Tutorial "Literaturrecherche (nicht nur) für Germanisten"

    In den geisteswissenschaftlichen Fächern sind die Studierenden oft schon im ersten, spätestens aber im zweiten Semester mit der Anforderung konfrontiert, Sekundärliteratur für ein Referatsthema oder eine Hausarbeit zu suchen. Sich nicht nur auf Google zu verlassen, sondern in wissenschaftlichen Datenbanken gezielt relevante Literatur zu finden, will gelernt und geübt werden. Die ULB hat daher zur Unterstützung der Lehrenden und Studierenden ein Online-Tutorial erstellt, das die methodischen Tricks für eine effektive Literatursuche erklärt.

    Online Tutorial GermanistikDas modular aufgebaute, interaktive, jederzeit für das Selbststudium über die Lernplattform eCampus aufrufbare Tutorial vermittelt am Beispiel der Germanistik (aber nicht nur für Germanisten) die Grundlagen für eine erfolgreiche Recherche nach Forschungsliteratur. Durch kurze Videos zur Erläuterung der Suchportale und Fachdatenbanken sowie kleine Selbsttests lernen die Studierenden, schnell kompetent zu recherchieren. Tutorials für weitere Fächer sind geplant.

    » Tutorial Literaturrecherche für Germanisten

     

     top


    Neue Arbeitsräume in der MNL

    Die ULB erfreut sich seit Jahren bei ihren Nutzern einer ständig wachsenden Beliebtheit als Lern-, Arbeits- und Kommunikationsort. Sie trägt dem durch kontinuierliche Erweiterung und Optimierung ihres Angebots an Arbeitsplätzen und technischer Ausstattung Rechnung. Während im Jahr 2013 der Fokus auf der Ausstattung des Lesesaals der Hauptbibliothek sowie der Bereitstellung von Scannern im Benutzungsbereich lag, stand 2014 die Optimierung der Lern- und Arbeitsmöglichkeiten in der Abteilungsbibliothek MNL auf der Agenda.

    Als erstes wurde im Verwaltungsbereich ein neuer Schulungsraum geschaffen, der mit 24 PC-Arbeitsplätzen für die Schulungen von ULB und eCampus sowie für elektronische Klausuren ausgestattet ist. Dadurch steht der bisher als kombinierter Schulungs- und Arbeitsraum genutzte Platz im Erdgeschoss nun uneingeschränkt als Gruppenarbeitsraum zur Verfügung zusätzlich zu dem bereits vorhandenen Raum, dem Lerncafé, in dem auch Getränke- und Snackautomaten stehen. In beiden Räumen wurde der Teppichboden, der nach 40 Jahren Dauerbelastung völlig abgenutzt war, durch Linoleum in einem freundlich-frischen Gelbton ersetzt. Die traditionelle Ausstattung mit ausschließlich rechteckigen Arbeitstischen wurde abgelöst durch unterschiedliche Möbel, die verschiedenen Nutzungsformen und -bedürfnissen entgegenkommen: Runde und eckige Tische - teilweise mit Rollen zur leichten Anpassung an den Platzbedarf einer Lerngruppe -, hohe Steh- und niedrige Abstelltische, Polstersessel wie auch herkömmliche Bestuhlung. 

    Rechtzeitig zu Weihnachten konnten beide Räume wieder geöffnet werden, aber im neuen Gruppenarbeitsraum fehlt noch das Highlight: Maßgefertigte, mit einer speziellen Technik und Software ausgestattete Lernkojen, die kollaboratives Arbeiten mit Notebooks, Tablets und Smartphones erlauben. Die Lieferung und Installation wird  Ende Januar 2015 erfolgen.

     

     top


    Schriftliches Kulturgut erhalten - Online Petition

    Mehrere Katastrophen der letzten Jahre (2002 u. 2013 Elbe- und Donauhochwasser, 2004 Brand der Anna-Amalia-Bibliothek, 2009 Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln) haben die Gefährdung des schriftlichen Kulturguts in Deutschland drastisch vor Augen geführt. Deshalb ist Anfang September ein "Weimarer Appell" veröffentlicht worden, der die  Verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden wie auch in privaten Einrichtungen dazu aufruft, die gefährdeten Originale der reichen kulturellen und wissenschaftlichen Überlieferung in Deutschland zu sichern. Zu den Erstunterzeichnern des Appells zählen u.a. der Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Nike Wagner, die Intendantin des Bonner Beethovenfestes, und der Regisseur Wim Wenders. Der Appell kann noch bis Ende Februar online von allen Interessenten unterschrieben werden.

    Den Wortlaut des Appells finden Sie hier: https://www.openpetition.de/petition/online/schriftliches-kulturgut-erhalten-ein-weimarer-appell

     

     top


    Öffnungszeiten zu Weihnachten und Neujahr 2015

    Weihnachten 2014Die ULB (Hauptbibliothek und Abteilungsbibliothek MNL) ist von Heiligabend, Mittwoch, 24.12.2014, bis einschließlich Neujahr, Donnerstag, 01.01.2015, geschlossen.

    Ab Freitag, 02.01.2015, ist die Bibliothek wieder regulär von 08:00 - 24:00 Uhr geöffnet.

    Beachten Sie bitte, dass

    Die Fachbibliothek Mathematik schließt am 23.12.2014 um 20:00 Uhr und ist vom 24.12.2014 bis einschließlich 04.01.2015 geschlossen.

     

    top


     

    Artikelaktionen