Sie sind hier: Startseite Die ULB Publikationen und Veranstaltungen Newsletter Newsletter Archiv Newsletter Nr. 68, 20.02.2014

Newsletter Nr. 68, 20.02.2014

— abgelegt unter:

Themen: Digitalisierung Sammlung Kriegsbriefe / Digitalisierung Sammlung Pollmann / Ladeschrank / Neue Scanner / Öffnungszeiten zu Karneval

 

Brief von Johann Hilbrandt an seine Frau (Verdun, 15.11.1870)Digitalisierung der Sammlung Kriegsbriefe

Die ULB hat die Erschließung und Digitalisierung der Sammlung Kriegsbriefe abgeschlossen. In den letzten zwei Jahren sind mehr als 3.000 Dokumente - Briefe, Tage- und Notizbücher, Fotografien und andere Stücke - gescannt und in den Digitalen Sammlungen der ULB Bonn online veröffentlicht worden.

Der Bestand umfasst vor allem Zeugnisse aus dem Deutsch-Französischen Krieg (ca. 80%), enthält aber auch Dokumente aus weiteren militärischen Konflikten des 19. Jahrhunderts. Das älteste Schreiben datiert aus dem Jahr 1724. Über die Sammlung informiert ein kürzlich erschienener Artikel in den Rheinischen Vierteljahrsblättern.

» Digitale Sammlung Kriegsbriefe

 

 top


Bienenkundliche Sammlung August Pollmann wird digitalisiert

Der Bienenforscher August Pollmann lehrte von 1868 bis 1894 an der Königlich Preußischen Landwirtschaftlichen Akademie Bonn-Poppelsdorf. Deren Bibliothek kaufte seine bedeutende bienenkundliche Sammlung auf, die heute im Magazin des Bonner Standorts der ZB Med - Leibnizinformationszentrum Lebenswissenschaften aufbewahrt wird. Nutzer der ULB Bonn können diese Werke im Lesesaal der Abteilungsbibliothek MNL einsehen.

Nun sind erste Titel dieser Sammlung auch online zugänglich innerhalb der Digitalen Sammlung Apidologie der ZB Med.  Die Bibliothek Pollmann soll später durch weitere geeignete Werke ergänzt werden.

Digitale Sammlung Apidologie

 

top


Ladeschrank mit StudierendenNeu in der Hauptbibliothek: Ladeschrank

Das leidige Problem leerer Akkus von Laptops, Smartphones oder anderen Endgeräten gehört in der Hauptbibliothek seit Anfang Februar der Vergangenheit an. Wer keine Steckdose an seinem Arbeitsplatz vorfindet, kann in einem speziell mit Steckdosen ausgestatteten Schließfachschrank seine Geräte zum Aufladen deponieren. Der Schrank umfasst 12 Schließfächer und steht im Kopierzentrum der Hauptbibliothek. Die Schließfachschlüssel werden an der Lesesaaltheke ausgegeben.

Bei hoher Nachfrage und Akzeptanz wird auch für die Abteilungsbibliothek MNL ein Ladeschrank angeschafft.

 

top


Nutzung der neuen Scanner

Der Buchscanner

Vor Weihnachten 2013 wurde für die Hauptbibliothek und die Abteilungsbibliothek MNL jeweils ein neuer Scanner angeschafft, mit dem kostenlos Bücher und andere Dokumente eingescannt und auf USB-Stick abgespeichert werden können. Die Akzeptanz der Geräte ist sehr hoch, die Nutzung liegt bereits jetzt bei wöchentlich ca. 8.000 Scans in der Hauptbibliothek und 2.500 in der Abteilungsbibliothek MNL. In Rückmeldungen von Benutzern wird besonders die gute Benutzerführung und die einfache Bedienung gelobt.

Der Mikrofilmscanner

Reproduktionen von Mikrofilmen konnten bisher ausschließlich am Readerprinter im Kopierzentrum der Hauptbibliothek als Papierausdruck zum Preis von 20 Ct je Ausdruck angefertigt werden. Seit Mitte Februar steht zusätzlich ein Mikrofilmscanner zur Verfügung. An diesem Gerät können Scans von Mikrofilmen und Mikrofiches kostenlos auf USB-Sticks gespeichert werden. Bei Bedarf können Nutzungszeiten für den MF-Scanner - wie bisher auch für den Readerprinter - vorab reserviert werden.

Informationen gibt es beim Lesesaal-Team per email ls@ulb.uni-bonn.de oder telefonisch unter (0228) 73-7214.

 

top


Öffnungszeiten zu Karneval 2014 Luftschlangen

An den närrischen Tagen ist die ULB an Weiberfastnacht ab 12 Uhr und Rosenmontag ganztägig geschlossen. 

  • Weiberfastnacht: 27.02.2014 - ist die gesamte ULB (Hauptbibliothek und Abteilungsbibliothek MNL) ab 12:00 Uhr geschlossen.

  • Freitag, Samstag und Sonntag: 28.02, 01.03. und 02.03.2014 - gelten die üblichen Öffnungszeiten.

  • Rosenmontag: 03.03.2014 - ist die ULB ganztägig geschlossen.

 

top


Noch ein Tipp zum Schluß ...

Zur Zeit sind die Arbeitsplätze in der ULB stark nachgefragt. Sowohl in der Hauptbibliothek als auch in der Abteilungsbibliothek MNL gibt es ab mittags kaum noch freie Plätze. Unser Tipp: Besuchen Sie die ULB vormittags von 08:00 bis 12:00 Uhr und abends ab 18:00 Uhr; in diesen Zeiten gibt es freie Arbeitsplätze und Garderobenschränke.


Artikelaktionen