Sie sind hier: Startseite Die ULB Publikationen und Veranstaltungen Newsletter Newsletter Archiv Newsletter Nr. 46, 23.02.2010

Newsletter Nr. 46, 23.02.2010

— abgelegt unter:

Thema: Digitale Sammlungen / Neuerwerbungslisten / Literaturverwaltung - Lizenzen und Schulungen

 

Digitale Sammlungen - Alte Werke im neuen Medium

banner Digitale SammlungenRetrospektive Digitalisierung verbessert nicht nur den Zugriff auf das kulturelle Erbe, sondern schützt zugleich wertvolle Originale. Für kleine wie größere Digitalisierungsprojekte in Einrichtungen der Universität bietet die ULB Bonn als Kompetenzzentrum ihre Unterstützung an.

ULB bietet Hilfen für Digitalisierungsprojekte

Die ULB wird in Zukunft nicht nur eigene Bestände digitalisieren und in den „Digitalen Sammlungen“ veröffentlichen. Sie versteht sich auch als Kompetenzzentrum auf diesem Gebiet, das den Einrichtungen der Bonner Universität vielfältige Unterstützung bei entsprechenden Projekten anbietet. Bei kleineren Vorhaben stellt sie die Hochleistungsscanner der Universitätsbibliothek zur Verfügung, wobei die Personalkosten von den Instituten getragen werden. Bei größeren Projekten berät sie bei der Planung, Auswahl der Dienstleister und der Auftragsvergabe.

Außerdem ist die ULB bereit, im Rahmen von Projekten entstandene Digitalisate von Universitätseinrichtungen in der VisualLibrary zu hosten. Seit 2009 setzt die ULB das modulare System "Visual Library" der Aachener Firma semantics zur Erschließung, Verwaltung und Präsentation der „Digitalen Sammlungen“ ein. Es erlaubt, die Images flexibel zu strukturieren und anzuordnen. Zugleich ermöglicht es die automatische Verknüpfung mit bibliographischen Metadaten, die aus den relevanten Katalogen importiert werden können. Auch für die Nutzer des zugehörigen Portals http://s2w.hbz-nrw.de/ulbbn/ bietet das System viele Möglichkeiten. Die Navigation über eine Baumstruktur, aus der man zu den einzelnen Einträgen, Metadaten und Digitalisaten gelangt. Letztere können in verschiedenen Vergrößerungsstufen betrachtet, als Thumbnails angezeigt und als PDF-Datei heruntergeladen werden. Neuzugänge werden in einer eigenen Rubrik ausgewiesen. Die Recherche in dem Portal sowie das Ansehen der Images sind kostenfrei.

» Auskunft erteilt Dr. Herkenhoff, Tel. 0228/73-7548; eMail: michael.herkenhoff@ulb.uni-bonn.de

 

top


Neuerwerbungslisten wieder online

Die Neuerwerbungslisten, die aus technischen Gründen drei Monate lang nicht erstellt werden konnten, sind ab sofort wieder regelmäßig abrufbar. Sie informieren zu Beginn eines Monats über die Neuerwerbungen in den einzelnen Fächern des jeweils letzten Monats.  Wer lieber automatisch informiert werden möchte, hat auch die Möglichkeit, die Listen als RSS-Feed zu abonnieren.

» Übersicht der Neuerwerbungslisten
» Neuerwerbungslisten als RSS-Feed abonnieren


 top


Literaturverwaltungsprogramme - Lizenzen und Schulungen

Literaturverwaltungsprogramme erleichtern das Sammeln, Ordnen und Erschließen von Literatur. Sie bieten außerdem die Möglichkeit, in einen Text Verweise, Zitate und Literaturlisten in einem ausgewählten bibliographischen Format während des Schreibprozesses zu integrieren.

Für das Programm EndNote können Institute der Universität Bonn Sonderlizenzen zu einem günstigen Preis erwerben. Alle Studierende und Mitarbeiter können außerdem EndNote Web kostenlos nutzen. Auf Nachfrage bietet die ULB dazu Schulungen in den Instituten an.

Über die Campuslizenz für Citavi steht allen Angehörigen der Universität ein weiteres Programm zur Verfügung, das sich vor allem durch eine ausgebaute Wissensorganisation auszeichnet. Für diese Programm gibt es ein neues Schulungsangebot: Am 26.03.2010 von 14:00 bis 16:00 Uhr können alle Interessierten in der Hauptbibliothek der ULB an einer Vorführung mit Übungen teilnehmen.

» Auskunft und Anmeldung bei Dr. Christiane Holtz, Tel. 0228/73-3402; eMail: holtz@ulb.uni-bonn.de

 

 top


Artikelaktionen