Sie sind hier: Startseite Die ULB Publikationen und Veranstaltungen Newsletter Newsletter Archiv Newsletter Nr. 38, 06.02.2009

Newsletter Nr. 38, 06.02.2009

— abgelegt unter:

Thema: Umstieg auf die Online-Versorgungsschnittstelle / SFX - jetzt mit Exportfunktion zu Citavi und Endnot / Öffnungszeiten zu Karneval


1. Umstieg auf die Online-Versorgungsschnittstelle

Ab Mitte Februar wird die Datenverwaltung des Hauptkatalogs umgestellt. Dieser Umstieg ist mit komplexen Arbeiten im EDV-System der Bibliothek verbunden. Dadurch kann es voraussichtlich ab dem 16.02.2009 zu erheblichen Serviceeinschränkungen kommen.
Durch das neue Verfahren wird die Verwaltung unserer lokalen Daten vereinfacht. Bestandsangaben wie beispielsweise Signatur und Standort werden zukünftig direkt im Hauptkatalog der ULB erfasst und gleichzeitig dem überregionalen Verbundkatalog zur Verfügung gestellt. Die Aktualität und Qualität der Bestandsangaben im Hauptkatalog wird durch das neue Verfahren wesentlich verbessert.

Aktuelle Mitteilungen über Serviceeinschränkungen erhalten Sie über unsere Homepage und über den eMail-Verteiler „ulb-aktuell“.

 

2. SFX - jetzt mit Exportfunktion zu Citavi und Endnote

Seit Ende 2008 bietet die Universität Bonn eine campusweite Lizenz für die Literaturverwaltungssoftware Citavi an. Die ULB Bonn hat nun eine entsprechende
Exportfunktion zu Citavi im SFX-LinkingService integriert. Die bibliographischen Informationen können jetzt direkt aus dem SFX-Menu nach Citavi exportiert und in eigene Literaturverzeichnisse und Projekte integriert werden. Neben dem Export zu Citavi sind ebenfalls die Exportfunktionen zu Endnote und Refworks freigeschaltet.

Weiter lesen unter:

 

3. Öffnungszeiten zu Karneval

  • Weiberfastnacht:

19.02.2009 - ist die Bibliothek (Hauptbibliothek Adenauerallee, Abteilungsbibliothek MNL Nussallee) ab 12:00 Uhr geschlossen.

  • Freitag und Wochenende:

20.,21. und 22.02.2009 - gelten die üblichen Öffnungszeiten

  • Rosenmontag:

23.02.2009 - ist dieBibliothek ganztägig geschlossen.

 

Wir wünschen all’ unseren Benutzern und jecken Fründen ein freudiges:
Bonn Alaaf.

Artikelaktionen