Sie sind hier: Startseite Aktuelles aus der ULB FID Romanistik geht in die nächste Runde
Datum: 21.12.2021

FID Romanistik geht in die nächste Runde Förderung für weitere drei Jahre

Zum Jahresende freuen wir uns über eine schöne Nachricht der Deutschen Forschungsgemeinschaft: Der Fachinformationsdienst Romanistik wird für weitere drei Jahre gefördert!

Das Informationsinfrastrukturprojekt zur überregionalen Unterstützung der romanistischen Fachwissenschaft besteht seit 2016 und wird gemeinsam mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg betrieben.

Aufbauend auf den erfolgreichen Vorhaben der vergangenen Jahre dreht sich in der kommenden Förderphase (2022–2024) alles um:

  • den Erwerb von Primärquellen in allen Medienformen, darunter Romane, Gedichtbände und Theaterstücke, aber auch Comics, Drehbücher und Spielfilme
  • die umfassende Beschaffung von spezieller Forschungsliteratur in gedruckter und elektronischer Form
  • den Betrieb und weiteren Ausbau des romanistischen Rechercheportals fid-romanistik.de
  • Unterstützungsangebote für Wissenschaftler*innen im Bereich Open-Access-Publizieren und Forschungsdatenmanagement
  • die weitere Verzahnung der Angebote mit der romanistischen Kommunikationsplattform romanistik.de.

Besonders erfreulich für das gemeinsame Projektteam der beiden Bibliotheken sind die positiven Rückmeldungen aus dem Gremium der Gutachter*innen, die neben wertvollen Hinweisen für das weitere Vorgehen auch Lob für die Leistungen der letzten Jahre enthielten.

Dabei fand die technische und fachliche Expertise der FID-Bibliotheken besondere Erwähnung, ebenso der intensive Dialog mit den romanistischen Fachverbänden und den Forschenden.

Dank gebührt auch dem wissenschaftlichen Beirat des FID, der alle Vorhaben intensiv begleitet und ein wesentliches Bindeglied zur romanistischen Fachgemeinschaft darstellt.

Alle Angebote des FID Romanistik sind über das Webportal fid-romanistik.de erreichbar. Zusätzlich wird im Romanistik-Blog und über den Twitter-Kanal des FID zu aktuellen Entwicklungen und Initiativen informiert.

Artikelaktionen