Sie sind hier: Startseite Aktuelles aus der ULB „Better safe than sorry“: Online-Veranstaltungsreihe der Uni Bonn für Nachwuchsforschende
Datum: 17.11.2020

„Better safe than sorry“: Online-Veranstaltungsreihe der Uni Bonn für Nachwuchsforschende Kollegen der ULB Bonn informieren Nachwuchsforschende über Forschungsdatenmanagement, Publizieren und Open Access.

Im November startete an der Universität Bonn die Online-Veranstaltungsreihe „Better safe than sorry - Wie Nachwuchsforschende in Antragstellung und Forschung Risiken meistern und Fallstricke vermeiden“. Postdocs und andere interessierte Nachwuchsforscher*innen erfahren in den acht Sitzungen u.a., was im Umgang mit Forschungsdaten beachtet werden muss, was Drittmittelgeber von ihnen erwarten, wofür Forschungsgelder verwendet werden dürfen und mit wem Nachwuchsforscher*innen überhaupt kooperieren dürfen.

Auf den Webseiten der Universität Bonn finden Sie alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie zur Anmeldung.

In der Veranstaltung „Forschungsdatenmanagement“ am 10. Dezember 2020 informieren die Kollegen der ULB und Servicestelle Forschungsdaten, Dr. Christian Bittner und Dr. Daniel Rudolf, über die Organisation und Verwaltung von FDM. Denn eine digitale Verwaltung der Forschungsdaten ist ein essentieller Bestandteil jedes gut geführten Forschungsprojekts und eine Voraussetzung von vielen Drittmittelgebern. Bringen Sie Ordnung in Ihre Forschungsdaten und lernen Sie in dieser Veranstaltung mehr über das Forschungsdatenmanagement an der Universität Bonn.

Dr. Daniel Rudolf informiert gemeinsam mit Mirco Theiner am 23.02.2021 in der Veranstaltung „Sauber veröffentlicht! Vorgaben und Fallstricke beim Publizieren und Open Access an der Universität Bonn“. Wie nenne ich mein Projekt? Welche Informationen muss ich auf die Projekt-Website stellen? Wo publiziere ich meine Forschungsergebnisse und was wird von Drittmittelgebern erwartet? Alle diese Fragen haben eine rechtliche Dimension, die Sie kennen sollten. Diese Veranstaltung liefert Ihnen erste Einblicke, damit es später kein böses Erwachen gibt.

Bei der Veranstaltungsreihe handelt es sich um ein Angebot des Bonner Graduiertenzentrums.

Artikelaktionen